Unser Team in Österreich

Markus Michael Moosmann

Obmann

 

übernimmt die Leitung des Vereines 2018. Durch die starke Einbindung bei Wissen macht Stark bereist er zusammen mit Natalie nun zweimal jährlich MBalling.

 

Schwerpunkte sind  Gesamtkoordination und Bau.

Natalie Moosmann

Obmann Stellvertreterin

 

führt seit 2012 den Verein Wissen macht Stark und arbeitet seit dieser Zeit eng mit der Leprahilfe zusammen. Sie reist zweimal pro Jahr nach Senegal.

 

Schwerpunkte sind Ausbildung und Familie.

Michaela Ringhofer

Kassierin

 

Als gelernte Buchhalterin und Kassierin des Vereines Wissen macht Stark, übernimmt sie 2018  dieses Amt auch für den Verein Leprahilfe.

Schwerpunkt  ist eine gewissenhafte Buchführung  für die Wirtschaftsprüfung.


Gisela Mäck

Kassier Stellvertreterin

 

reist seit Jahren nach MBalling und unterstützt dort mit vollen Kräften Günter in gesundheiltichen Fragen.

 

Die Einrichtung und das Funktionieren der neuen Entbindung- und Krankenstation ist zu einem großen Teil ihr Verdienst.

 

Schwerpunkte sind Ernährung & Gesundheitswesen

 

Jennifer Moosmann

Schriftführerin

 

Jennifer, unsere Tochter bereiste Senegal erstmals mit 13 Jahren und hat das Projekt von Kind auf bei vielen Charityaktionen persönlich unterstützt. Mittlerweile war sie schon öfter und auch über längere Zeit vor Ort, hat Aufgaben wie  Familienbesuche übernommen und ist seit 2020 Schriftführerin beider Vereine.

 

Schwerpunkt: Sozial Medien, Berichte

 

Susanne Schett

Schriftführer Stellvertreterin

 

hat sich 2018 bereit erklärt, dass sie sich um die Familienpatenschaften der Leprahilfe kümmern wird.

Sie besucht die Familien so gut es geht 1mal pro Jahr um zu sehen, ob  es den Kindern gut geht.

Jährlich werden werden die Paten von ihr anhand eines Berichtes informiert.

 

Schwerpunkt Familien-Patenschaft

 


Christian Vögel

Wenn Christian uns begleitet ist er aktiv bei jeder Aktion mit dabei und hält jeden Augeblick mit Film und Foto fest.

 

Zudem ist er als gelernter Elektriker und geschickter Handwerker in Mballing vielfältig einsetzbar.

 

Schwerpunkt: Teamarbeit, Foto und Film für Vorträge und Berichte

Stefan Radi

Nach der Niederlegung seines Amtes als Kassier der Leprahilfe wird Stefan weiterhin in MBalling Fotos für Kalender, Karten oder für die Homepage machen.

Stefan besucht das Dorf einmal pro Jahr und kennt durch seine Leidenschaft, die Fotografie viele Familien und deren Kinder persönlich.

Schwerpunkt Fotos für Kalender, HP und Medien

Edith Walder

Sie möchtes sich weiterhin zusammen mit Susanne um die Patenfamilien kümmern und ihre langjährigen Erfahrungen einbringen.

 

Sofern es die Gesundheit zulässt wird sie auch weiterhin nach Senegal reisen.

 

Schwerpunkt Beratung im Bereich Patenschaft

 


Unser Team in Senegal

Abdou CISSE

ist seit 2020 unser jüngster Mitarbeiter im Team und hat die Aufgaben von Ndeye Diakhate übernommen. Abdou ist nicht nur zuständig für die Einkäufe der Lebensmittel in der Lepraküche oder der Auzahlung aller Gehälter. Er gibt zudemem jeden Monat die Lebensmittelgutscheine an die Patenfamilien der Leprahilfe aus.

Abdou ist die Ansprechperson, wenn es um einen Krankheitsfall geht der finanzielle Unterstützung für Rezepte, Untersuchungen oder OP's benötigt.

Mbaye KANDJI

kam 2015 als Schüler zu uns und wurde damals von Wissen macht Stark gefördert.

Er studierte Germanistik sowie ein Jahr am Göthe-Institut. Heute betreut er alle Schüler die wir fördern, besucht die Patenfamilien, ist 5 Tage die Woche im WMS-Büro, übergibt die MUKI-Pakete, kontrolliert die Baustellen und dolmetscht für uns überall wo er gebraucht wird. Durch seine Mitarbeit ist es uns möglich vielen Familien zu helfen, auch wenn wir nicht vor Ort sind.

Dieynaba Ndiaye

sorgt zusammen mit ihren beiden Helferinnen Awa MARONE und Khady SOW für das tägliche Essen in der Lepraküche. Ganze Berge von Reis wurden in dieser Küche seit 1984 schon für die Leprakranken und deren Angehörige gekocht. Mit dieser Hilfe soll einer Unterernährung vorgebeugt werden.  Die Kranken bekommen aber nicht nur eine tägliche warme Mahlzeit. Khady hat noch zusätzlich die Aufgabe der täglichen Brotverteilung an die Schwerstleprösen.


Awa Kandji

reinigt die Zimmer und wäscht die Kleidung für die alleinstehenden Leprakranken im Dorf. Den Erkrankten ist es durch ihre körperliche Einschränkung leider nicht mehr mögich sich selbst zu versorgen.

Ndeye Diakhate

ist Sozialarbeiterin und die große Stütze vor Ort. Ndeye arbeitet seit Anfang der 80iger Jahre bei der Leprahilfe mit.

Ihre Arbeit wurde Anfang 2021 von Abdou übernommen, Ndeye ist nun in Pension.

Ibrahima Ndiaye

ist seit vielen Jahren schon der Wächter im Vereinshaus.

Er sorgt dafür dass der Garten und das Haus in gutem Zustand bleiben und passt auch während unserer Abwesenheit auf.

Ibrahima ist immer gut gelaut und hat stets einen Humor.

Seine hilfsbereite Art wird von uns sehr geschätzt. Egal ob wir vor Ort sind oder nicht, man findet Ibrahima immer und überall wo Hilfe gebraucht wird.